mg wasserturm

 

Wasserturm auf der Viersener Strasse

Der Wasserturm in Mönchengladbach zählt zu den schönsten Wassertürmen in Jugendstilbauweise. Er wurde 1909, in zwei Jahren Bauzeit, fertiggestellt und kostete 216.000 Goldmark. Er besitzt zwei Wasserbehälter, von denen der untere ein Fassungsvolumen von ca. 2300 Kubikmeter besitzt und die tieferliegenden Gebiete in Mönchengladbach versorgt. Der obere Behälter hat ein Fassungsraum von 800 Kubikmeter und versorgt die Oberstadt mit Trinkwasser.

Der Neue Wasserturm an der Viersener Strasse mit seinem mächtigen, 54 m hohen Baukörper und seiner grandiosen Kupferhaube, entstanden 1909, ist ein gutes Beispiel eines vom Jugendstil beeinflussten Industriebaus. Der Aufstieg über 234 Stufen wird mit einer schönen Aussicht auf die Stadt belohnt.

Man kann diesen Wasserturm ohne Anmeldung jeweils am 1. Samstag der Monate März bis Dezember um jeweils 10:00, 11:00 und 12:00 Uhr besichtigen

Kaiser-Friedrich-Halle

Die Kaiser-Friedrich-Halle wurde 1903 zu Ehren des 99-Tage-Kaisers Friedrich III. eingeweiht, der Entwurf stammt von den Wiesbadener Architekten Friedrich Wilhelm Wertz und von Paul Huber.

Im Zentrum Mönchengladbachs gelegen, bietet die Kaiser-Friedrich-Halle auf zwei Ebenen den richtigen Rahmen für Festveranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte, Gastspiele, Messen, Tagungen, Empfänge, Vorträge, Präsentationen, Seminare und Kongresse.

 

mg kaiser friedrich halle

bot gart 6