Ihm folgte der schon in der ersten Mitgliederliste genannte Beigeordnete Baumann. Da Prof. Dr. Dronke inzwischen verstorben war, begrüßte sein Nachfolger Generalleutnant von Voigt den neuen Vorsitzenden mit folgendem Handschreiben vom 24 September 1900:

Geehrter Herr Beigordneter! Herr Oberbürgermeister Kaifer teilt mit mit, daß er den Vorsitz über die Ortsgruppe M. - Gladbach niedergelegt und derselbe auf Sie übergegeangen sei. Ich begrüße Sie herzlichst als neues Mitglied des Vorstandes des Eifelvereins. Haben Sie die Güte, im sinne der Veröffendlichungen im Eifelvereinsblatt für die gemeisame Sache zu wirken und fordern unsere Bestrebungen, inden Sie sich auch an unseren Beratungen, wenn irgendmöglich, beteiligen. Leider ist es für mich nicht möglich, zu allen Ortsgruppen zu kommen da bei der Größe des Eifelgebietes ich Monate gebrauchen müßte, und von einer zur anderen zu gelangen, doch liegt es in meiner Absicht, womöglich noch im diesem Jahr M. - Gladbach zu besuchen. Es wird mich alsdann sehr freuen, Ihre und der Herren der Ortsgruppe Bekanntschaft zu machen. Ich werde alsdann auch nicht verfehlen, Herr Oberbürgermeister Kaifer den Dank des Eifelvereins für seine treue langjährige Mitwirkung auszusprechen. Die Hauptaufgabe für den Verein der nächsten Zeit wird sein, eine einheitliche Wegebezeichnung durch die ganze Eifel herzustellen. den Plan hierzu finden Sie im Eifelvereinsblatt. Mit bestem Gruß auch an die Herren der Ortsgruppe. Sehr ergebenst von Voigt.

In dieser Zeit fallen auch die ersten Abmeldungen. Wahrscheinlich fühlten sich einige Herren nach dem Rücktritt von Oberbürgermeister Kaifer nicht mehr verpflichtet. Beigeordneter Baumann stribt am 19 Januar 1901. (zur Zeit 21 Mitglieder)