1908 wird die Stadt Mönchengladbach Mitglied des Eifelvereins zur Förderung der Schüler und Jugendherbergen mit einem Jahresbeitrag von 50,00 Mark die sie bis 1910 zahlte.